SteadySense: „Als Unternehmer muss man eine Spielernatur sein.“

SteadySense in Seiersberg revolutioniert die Temperaturmessung am menschlichen Körper. Davon profitieren u. a. Ärzte, Patienten und Paare mit Kinderwunsch. Der Gründer Werner Koele spricht über eine eierlegende Wollmilchsau, das Silicon Valley und Förderungsabwicklung bei der SFG.
Biomedizin GründerInnen und Start-ups Health-Tech
Steady Sense
Gründung: 2016
MitarbeiterInnen: 15
Förderung durch Start!Klar: 20 % der Geschäftsaustattung

Als Werner Koele den „Ur-Chip“ entdeckte, machte er Innovationsmanagement bei Infineon. Die interne Unternehmensentwicklung „war eine eierlegende Wollmilchsau“, berichtet Koele. „Ich habe gleich gemerkt, das ist a smarte G’schicht.“ Der Business Developer suchte nach Anwendungsmöglichkeiten und fand sie in der Biomedizin. Da die interne Verwertung nicht recht vom Fleck kam, macht er sich mit dem Projekt selbstständig. „Ich wollte unbedingt den Beweis antreten, dass das klappt. Also habe ich alles auf eine Karte gesetzt und bin auf Investorensuche gegangen“, berichtet der Gründer.